Tauchplätze – Spanien Teneriffa

Ich hätte nicht gedacht, dass tauchen auf Teneriffa so gespickt mit Highlights ist. Ich war dort zwar nur zwei Mal tauchen, aber diese Tauchgänge haben sich wirklich gelohnt! Der eine war an einer Mole am Strand von Playa de la Americas und der Andere am Strand / Hafen von El Puertito. Beide Tauchgänge hatten eine maximale Tiefe von 10-11m und waren im Temperaturbereich von 21-23 °C und das Ende November / Anfang Dezember.

Playa de la Americas

Auf einem großen öffentlichen Parkplatz wurde die Ausrüstung angelegt und nach einem drei minütigem Fussmarsch war das Ufer erreicht. Ein angenehmer und einfacher Einstieg vom Strand aus neben einer Mole, bringt einen hier ins Wasser. Es wird mit der Mole an der linken Schulter um diese herumgetaucht. Zwischen den Steinen gab es sehr viel zu entdecken. Der Platz ist als Einstiegstauchgang sehr zu empfehlen, da er extrem einfach zu betauchen ist, die Brandung war nicht erwähnenswert.

El Puertito

Hier wird sich auf dem Parkplatz vor dem „Dorf“ (eher Ansammlung von Häuschen) umgezogen. Ein kurzer Fussmarsch bringt einen zum Strand, der Einstieg ins Wasser ist komplizierter, da man über rutschige Steine gehen muss, die man nicht sieht. Die Mühe wird jedoch mit Glas klarem Wasser und mit vier ortsnsässigen aufdringlichen Schilkröten belohnt. In unserem Fall sogar noch mit einem Hai, der im Sand lag.

Wer nach Teneriffa kommt und Zeit zum tauchen haben sollte, dem kann ich die Plätze sehr ans Herz legen.

 

Weitere Videos findet Ihr hier.

November/Dezember 2015

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.