Tauchplätze – Deutschland Bleibtreusee

Lage …

Man könnte sagen, dass der Bleibtreusee so etwas wie unser „Haus und Hof See“ ist. Zum einen wunderschön gelegen, da man Drumherum wirklich nur Wald oder zumindest viele Bäume sieht, von uns aus in 20-25 Minuten auch mal nach der Arbeit spontan zu erreichen und man bei diesem See das Gefühl hat, dass das Ökosystem noch in Ordnung ist.

Unterwasser …

Unter Wasser hat er unserer Meinung nach einiges zu bieten: Der Bewuchs ist wirklich toll, neben viel Seegras gibt es dort beispielsweise Muscheln und Baumstämme und gerade, wenn viel Fischlaich da ist, sieht die Unterwasserlandschaft fast schon mystisch aus. Zudem ist er auch verhältnismäßig Fischreich; so haben wir bei eigentlich jedem Tauchgang mehrere, zum Teil recht kapitale Hechte gesehen, außerdem Karpfen, Barsch Schwärme, viele Jungfische, Krebse und die Sprungschicht ist bei nahezu jedem Tauchgang ganz deutlich zu erkennen.
Auch nach dem Tauchen ist es nett dort noch Schwimmen zu gehen, zu Picknicken oder bis zum Sandstrand zu laufen und den Wasserskifahrern zuzugucken, nur Grillen darf man leider nicht…

Alles Wichtige …

Nachfolgend noch ein paar vielleicht ganz nützliche Infos zum Bleibtreusee (Stand 11.07.2011):

  • Die Tageskarte berechtigt zum Tauchen im Bleibtreusee und/oder Heider Bergsee und kostet 7,50€ inklusive Parkgebühren.
  • Die Tauchkarten bekommt man beim Camping Platz Heider Bergsee.
  • Bei Regen eher nicht zu empfehlen, da es auf dem Parkplatz sehr matschig werden kann und auch der Trampelpfad, der bergab zum See führt, sicherlich auch ganz schön rutschig wird.
  • Es gibt KEINE Füllstation oder Füllmöglichkeit in der Nähe
  • Der „Taucherparkplatz“ befindet sich nach der Kreuzung gleich links, bei Bedarf muss man sich beim Parkwächter den Schlüssel für den „Pöller“ holen, um den Poller rauszubekommen.
  • Nichttaucher müssen nach der Kreuzung weiter geradeaus fahren und zahlen 2,50€ Parkgebühr.
  • Es ist beim Tauchgang pro Gruppe eine Boje mitzuführen.
  • Toiletten gibt es nur am Sandstrand an der Wasserski Anlage.

Vielleicht kommt der eine oder andere ja in den Genuss hier einmal den Kopf unter sie Seeoberfläche zu stecken. Über einen Kommentar ob der See gefallen hat, würden wir uns sehr freuen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.