Tauchplätze – Belgien TODI

Ein Ausflug in belgische Gewässer

Am Samstag haben wir uns aufgemacht, um das TODI in Belgien zu besuchen – ein Indoor Tauchzenrum. Indoor Tauchzentrum hört sich erst einmal nach Spielplatz mit warmen Wasser an. Hier ist das eigentliche Highlight jedoch nicht die Menge an Spielzeugen, sondern die schier unendliche Anzahl an Fischen.

Das TODI ist auf dem Gelände einer alten Zeche gelegen, Förderturm und alte Gemäuer sowie Loren und ähnliches sind überall gegenwärtig und bieten an sich schon eine interessante Kulisse, um dort ein paar Stunden mit dem Fotoapparat herumzuschleichen. Da dort auch ein riesiges Einkaufszentrum sowie eine Art Freizeitpark vorhanden sind, lohnt sich auch ein Ausflug für eine Familie mit Nichttauchern und Kindern.

Das Tauchcenter

Im Tauchzentrum selbst wird man freundlich begrüßt und muss sein vorab angefordertes Voucher angeben, danach erhält man wasserfeste Armbänder und kann, wenn der reservierte Zeitraum beginnt, sofort durch in die Umkleiden gehen. Dort sind Massen an Schließfächern vorhanden, die mit dem erhaltenen Armband geschlossen und geöffnet werden können. TIPP! Testet das Schloss vor befüllen des Schließfaches, das erspart bei Defekt desselben zeitraubendes umräumen.

Raus aus der Umkleide, rein in den Fahrstuhl – ja, richtig gelesen – mit dem geht es dann nach ganz oben in den eigentlichen Tauchbereich, dort angekommen ist man je nach Besucherzahlen auf sich allein gestellt oder man quatscht proaktiv Menschen mit passenden Shirts an. Als wir dort waren gab es leider nur Jackets, die uns zu groß waren, aber für einen „Spaßtauchgang“ hat es gereicht. Bleitaschen gibt es vorbefüllt mit 1, 2, 3, 4 kg, wir haben zu viel Blei mitgenommen, das ist aber kein Problem, einfach die Bleitasche irgendwo auf den Gitterrost Gängen ablegen, diese werden dort eingesammelt.

So, nun noch den mitgebrachten Tauchanzug durch die vorhanden Waschbecken ziehen, in das nasse Ding geschlüpft und rein ins Wasser. TIPP! Nehmt ruhig den 7mm Anzug mit Kopfhaube mit, dann seid Ihr wärmetechnisch auf der sicheren Seite! Mein Buddy hat irgendwann im 5mm gefroren.

Abgetaucht

Jetzt erst mal eine Orientierungsrunde und dann Spaß haben. Dort unten erwarten euch Grotten, Autowracks, eine Taucherglocke, eine Bar und Fische, Fische, Fische. Nach einigem herum tauchen stellt man fest, das manche der Bewohner Standorttreu sind und diesen auch „verteidigen“, da gibt es beim Annähern schon mal ein selbstbewusstes los schwimmen auf die Taucher. Viele sind aber auch sehr neugierig und tolle Fotomodelle.

Wir mussten nach gut 45min erst Mal den vorher zu uns genommenen Kaffee wegbringen und sind dann nochmal für gute 25min abgetaucht, bis wir dann den Rückweg zur Umkleide angetreten haben. Uns wurde vorab mitgeteilt, das eine Viertelstunde vor oder nach dem reservierten Zeitraums den Tauchbereich zu betreten oder verlassen kein Problem darstellt, wir provozierten dies jedoch nicht.

Wieder an Land

Wieder im Sonnenlicht angekommen, haben wir noch eine wenig die Gegend erkundet und waren noch das Belgische Nationalgericht essen – Fritten spezial – und dann ging es wieder ab nach Hause.

Fazit: Es hat Spaß gemacht!

 

Facts:

TODI bvba

Webseite https://www.todi.be/de/

Preis 36€  pro Person für 2 Stunden nur mit Reservierung (Stand 02/2019) 

 

Tipps

  • Ruhig den dickeren Anzug mitnehmen 7mm
  • Zu Hause bleiben muss/sollte: Jacket, Boje, Messer, Geräteflossen
  • Nachweis Brevet, TTU und Tauchunfallversicherung
  • Seid eine halbe Stunde vorher da

 

 

Panorama

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.